Was ist die Pauschale für Verpflegungsmehraufwand?

 

Einer meiner Favoriten aus der Kategorie ’schwierige Wörter für einfachen Sachverhalt‘. Hier geht es um Kosten, die auf Dienstreisen theoretisch entstanden sind, weil anzunehmen ist, dass man ja irgendwas essen muss. Statt Belege für jedes einzelne Brötchen einzureichen, macht man stattdessen eine Tagespauschale geltend.

Die Höhe dieser Pauschale ist vom Gesetzgeber vorgegeben und je nach Land des Aufenthalts unterschiedlich hoch. Ein Tabelle mit den Beträgen für jedes Land findest Du z.B. hier. Gleiches gilt für Übernachtungen: wenn Du keine Hotelrechnung einreichst (weil Du zB privat übernachtest hast) wird dennoch angenommen, dass Du irgendwelche Kosten hattest, für die Du ebenfalls eine Pauschale geltend machen kannst.

 

Lunch
Klartext: Wenn ich aus beruflichen Gründen reise, dann mache ich entweder eine Tagespauschale geltend ODER sammele Belege für meine Ausgaben in der Zeit. Nicht beides zusammen. Das kann man einfach in einer Tabelle festhalten. Eine Vorlage dafür inklusive Anleitung zur Berechnung gibt es in Kürze im Downloadbereich.
Photocredit: André Robillard via Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *